Am Samstag, den 27.10., fanden Spiele des Tischtennisclubs Senden-Höll statt. Genauere Ergebnisse und Tabellen finden Sie unter "Mannschaften".


1. Mannschaft (Samstag): Zu Hause gegen den TSF Ludwigsfeld II, zurückgezogen

Aufgrund langfristiger Verletzungen und kurzfristig aufgetretener Ausfälle zog der TTCSH zurück. Leider war auch eine Verlegung des Spiels für die Gäste unmöglich. Somit mussten die Punkte kampflos an Ludwigsfeld abgegeben werden. Die "Erste" liegt derzeit auf einem Platz in der unteren Tabellenhälfte.


2. Mannschaft: Zu Hause gegen den TSV Pfuhl, 9 : 2 gewonnen

Im Doppel waren siegreich: Jannik Sanin / Stefan Natterer
und Jürgen Schmid / Michael Dauner

Im Einzel gewannen: 2 x Felix Kozlik, 2 x Jürgen Schmid, Jannik Sanin, Björn Thiele, Stefan Natterer

Die Gäste aus Pfuhl hatten einen schweren Stand bei der Sendener Zweiten, welche auch klar den Sieg davontrug und die Punkte zu Hause behalten konnte. Jürgen Schmid und der sich weiterhin in starker Form präsentierende Felix Kozlik holten beide Einzelspiele. Derzeit belegt das Team den zweiten Tabellenplatz.


3. Mannschaft: Auswärts gegen den SF Rammingen, 9 : 1 verloren

Im Doppel überzeugten: Klaus Mersch-Safaric / Thomas Ulrich

Hier war leider keine reelle Chance für den TTCSH: Der SF Rammingen fuhr die volle Spielstärke auf und aus Senden mussten drei Spieler aus der vierten Mannschaft aushelfen, die natürlich gegen die punktstärkeren Ramminger wenig entgegenzusetzen hatten. Zwei der Spiele wurden immerhin erst im fünften Satz entschieden - kampflos ergab man sich natürlich nicht - dennoch war der Sieg für die Heimmannschaft letztendlich klar. Die "Dritte" teilt sich derzeit das Tabellenende mit dem TSV Illtertissen II.


4. Mannschaft: Zu Hause gegen die Spvgg AU II, 3 : 9 verloren

Im Doppel überzeugten: Thomas Schürkamp / Lars Stursberg

Im Einzel holten die Punkte: Franz Heckenberger, Lars Stursberg

So läuft das, wenn man gegen alte Bekannte ein Lokalderby spielt: Der Gegner, die Gäste aus Au, liefen mit der Bestbesetzung auf und holten sich sogar noch Verstärkung durch Herbert Schmid, der mit fast 1400 Punkten eigentlich eine Klasse höher spielen sollte. Der Sternvermerk jedoch bedeutet, dass er nur in der aufgestellten Klasse spielen und nicht nach oben ausgeliehen werden darf - aus persönlichen Gründen. Jedenfalls zeigten die Gäste den Sendenern die Grenzen auf, welche sich für das Rückspiel bereits vorgenommen haben, ebenfalls in der Bestbesetzung nach Au zu fahren - sofern es Verletzungen etc. denn zulassen. Die "Vierte" hält dennoch derzeit einen Tabellenplatz im Mittelfeld.

 

Tischtennisclub Senden-Höll 1953 e.V.



Copyright © 1953 - 2018 - Tischtennisclub Senden-Höll 1953 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.



Impressum :: Datenschutzerklärung

Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für Sie zu personalisieren sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
zur Datenschutzerkärung Einverstanden